25. Juni 2017 | 4:03
Sie befinden sich hier:  / Asyl / Deutschland / Flüchtlinge / Religion / Anis Amri zeigte IS-Gruß nach Anschlag

Anis Amri zeigte IS-Gruß nach Anschlag

BERLIN. Der Attentäter von Berlin, Anis Amri, ist direkt nach dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz von einer Überwachungskamera am Bahnhof Zoo aufgezeichnet worden. Amri habe gewußt, daß er gefilmt werde, sagte die Sprecherin der Bundesanwaltschaft, Frauke Köhler, am Mittwoch. Er habe sich bewußt zur Kamera gedreht und mit einem erhobenen Zeigefinger den sogenannten Tauhid-Gruß gezeigt, der auch als Zeichen von IS-Anhängern gilt.

Das hat mich jetzt aber mal interessiert: Einen eigenen Gruß hat sich der IS jetzt zugelegt, den Tauhid-Gruß. Na jetzt wo wir wissen wie sich der Feind begrüßt, hat der Tag ja wieder Struktur. Aber mal am Rande, wer hat sich diesen Blödsinn schon wieder ausgedacht? Ich habe also während meiner gesamten Schulzeit den IS gegrüßt? Was, wenn jetzt Fotos von mir auftauchen mit gestrecktem Zeigefinger? Erst bin ich Papst dann bin ich Charlie und jetzt ISIS ?

Aber gottseidank gibt es bald genderfreie Toiletten in Berlin. Da muss man sich nicht entscheiden ob ich bei solchen Meldungen in die Rinne oder ins Becken ko…. will.

 

 

 

PS: Ich schlage als neuen Gruß an unsere Politiker und Press(e)organe den ausgestreckten Mittelfinger vor, da gibt es wenigstens noch keine Bilder von mir.